map orsanDer venezianische Steinboden heißt nicht nur so, weil er so sehr von den Böden venezianischer Palazzi inspiriert ist.

Er heißt auch so, weil er genau dort auch produziert wird - in Venedig! Natürlich nicht direkt am Markusplatz - aber nur wenige Kilometer davon entfernt.

Der Fachbereich Bodenbeläge im BSR hat im Mai 2013 das Merkblatt "Mineralische Spachtelböden" herausgegeben!

Der mineralische Designboden "Pietra di Venezia" ist im eigentlichen technischen Sinn gesehen kein Spachtelboden.

Auf welchen Untergründen bzw. alten Böden kann "Pietra di Venezia" denn überhaupt eingebaut werden?

 "Pietra di Venezia" ist   ausschließlich für den Innenbereich konzipiert. Hier können die Böden auf einer Vielzahl von Untergründen eingesetzt werden. Ideal sind gut durchgetrocknete saubere Estriche, wie

Wo liegt die minimale Aufbauhöhe von Pietra di Venezia?

Beim "normalen" Pietra di Venezia Fine wird das Stilrakel auf etwa 6-7 mm eingestellt. So bleibt genügend Spielraum, um ggf. später noch ca. 1-2 mm Schicht abschleifen zu können. Mit dieser geringen Aufbauhöhe ist der Designboden auch bestens für den Renovierungsbereich geeignet.

Terrazzo-Varianten 2017

TM299 Terrazzomuster K3 6 CristalloDi Glimmer+MarmoNero+MadrePerla web

Merken

Referenzen

Login Lizenzierte Fachbetriebe